Fische im Strom

Ein Gedicht von Noëmi Blättler

Wie Fische, die im Strom treiben

Sind auch wir am Treiben,

am Dahintreiben

Ein einfaches Sein

Kein Vorher, kein Nachher

Das einzige was gilt; das Jetzt

Wir schweben in einer Zeitlosigkeit

Einer zeitlosen Unendlichkeit,

Einer Unendlichkeit, in der nichts beständig ist

Einer Zeitlosigkeit, in der die Zeit vorantreibt

und wir, wir treiben

treiben endlos dahin.